ArT_oF_LiFe

Ich erkläre ausdrücklich, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit von den Inhalten aller Links auf meiner Internet-Präsenz und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Braverys Gedichte

Nach unten 
AutorNachricht
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Braverys Gedichte   So Jun 14, 2009 6:07 am

Morgendämmerung


Wach

Aufgewacht die Nacht ist still und schwarz,
nur die Gedanken kann man hören,
die Schatten der Vergangenheit,
sie schreien laut durcheinander


Angst

Ein blick aus dem Fenster die Schwärze umhüllt alles was da ist,
kein erkennen von irgendwas
alles eine einheitliche schwarze Masse
die Angst das der Morgen nie kommt


Warten

Sitzen und warten auf die Morgendämmerung
die alles grau in grau erscheinen lässt
und der Nacht den schrecken nehmen soll


Hoffnung

Dann unbemerkt dämmert es,
ein leichtes Licht kaum wahrnembar,
dann wird alles langsam grau in grau,
die Nacht fängt an zu weichen


Wärme

Die Sonne kämpft sich durch das Grau
hinterlässt einen goldenen Schein um die Wolken,
um mit ihrer wärme alles zum leben zu erwecken


Leben

Tautropfen waschen die schwärze der Nacht fort ,
Blumen öffen ihre Blüten,
Vögel stimmen in ihr morgendliches Lied ein,
erfüllen die schwärze mit leben


Tag

Der neue Tag ist da
mit all seinen Farben
all seiner wärme und liebe

und der Hoffnung, das die nächste Nacht nicht so schwarz sein wird ….


By Tina 14.06.09
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
louiza

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 58
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   So Jun 14, 2009 9:45 am

bohhhh bravery,

gänse-haut puur.....

muss das erstmal bei mir wirken lassen..mano iss das gut
a.w später OK
L.& G.
Nach oben Nach unten
louiza

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 58
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Di Jun 16, 2009 8:45 am

so du..

du beschreibst mit deinem gedicht,

deine ge(h)-zeiten...sehr sehr genau.
horsche mal in deine wort!e!...

sehr intuitivst und genau deine zu-stände deiner gefühle...präziese genau.

*******
Angst

Ein blick aus dem Fenster die Schwärze umhüllt alles was da ist,
kein erkennen von irgendwas
alles eine einheitliche schwarze Masse
die Angst das der Morgen nie kommt


drum ..denke ich ..wäre dazu ein räuchern für" Freiheit "

deine positive unterstützung..dazu!

weil das dein ziel ist!
****************
Hoffnung

Dann unbemerkt dämmert es,
ein leichtes Licht kaum wahrnembar,
dann wird alles langsam grau in grau,
die Nacht fängt an zu weichen


******************
und das wünsche ich dir von herzen.. Freiheit als ab-lösse für ----

hoffnung ...
schaue mal; ok wenn wir nicht!! hoffen kein perspektive....OK!!

aber wieviel mesnchen HOFFEN.......ohne sich zu be-wegen..sogar solange verweilen sie,bis sie nicht mehr unter uns sind..darum ist auch NUR HOFFEN ..
ein fatale Blockade....vestehst!!

du musst/WILLST gehen,und dazu brauchst du unterstützungen...
verstanden!!

deine seele teilt es dir mit deinem gedicht mit....
und DU..
teilst es damit ,.....mit mir!!!...und auch mit!!


so denke ich ..teile ich dir , ich als die seelen-frau..da ich der seele zu höre ,
nicht deinem ver-stand! der dich trügt!

du bist auf dem richten weg.bravery..

..das sagt meine seele zur deiner damit. flower

hab dich lieb,bis später
louiza sunny
Nach oben Nach unten
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Di Jun 16, 2009 12:46 pm

danke für deine gedanken dazu

ja ich denke das du recht hast mit deiner these, hatte es von der seite noch nicht betrachtet,das es mit meiner seele zu vergleichen ist meine ich, werd es mir mal wenn ich ruhe habe noch mal durchlesen und mal in ruhe von der seite betrachten

danke für diese anregung, hmm ich denk vllt wollte ich es auch so noch nicht betrachten


weißt du das ist immer komisch mit dem dichten bei mir, hab dann son komisches gefühl das da eins ist

und dann denk ich das gedicht nicht sondern sehe es
hm schwer zu beschreiben, wie als wenn du nen tagtraum hast und bilder siehst so ähnlich

nur ärgere ich mich oft, das ich die bilder nicht ganz so in worte gefasst bekomme wie ich sie fühle

war bei diesem gedicht auch so, aber wen ich lang drüber nach denk ist es weg also versuch ich es einigermassen aufgeschrieben zu bekommen

und bevor ein neues gedicht kommt, bin ich meistens erst körperlich kreativ

hab dich auch lieb und danke
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Do Jun 18, 2009 6:14 am

hallo du

also hab drüber nachgedacht und ich denke du hast zimlich recht mit dem was du sagst

das es meine seele wiederspiegelt wie es grad ist wie ich es grad fühle und hoffe das in meiner seele endlich tag wird und nie wieder nacht

weißt du mit dem gedicht ist es iwie komisch
hatte ja schon öffters gedichtet, aber immer in reimform

das ist das erste gedicht das ich in dieser form schreibe

und was noch komisch ist und ich deshalb auch glaub das es unmittelbar mit meiner seele zu tun hat ist
das ich wenn ich das gedicht lese das eigendlich nicht anschauen will/mag wie erkläre ich das jetzt

das ist fast so wie mit den erinnerungen, schau es zwar an aber, will es eigendlich nicht so recht, schnell anschauen und weg damit, hatte ich bei noch keinem gedicht, auch nicht bei denen wo ich denk das sie "schlimmer" sind als dieses

ich hoff du verstehst was ich sagen will, bekomme das grad so schlecht in worte gefasst
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
louiza

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 58
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Do Jun 18, 2009 8:21 am

mhh ..
bei mir ..hatte eben einen flash dazu....wegen meiner entführung...(net schlimme tina,keine gedanken machen ,kann damit gut umgehen)

so ..ich denke..deshalb ..weil wir....so über-rumpelt wuren....von menschen wo wie DAS nicht dachten...iss unsere seele in der zeit aus ihren körper ums net zu spühren,nicht zu fühlen, nicht zu ertragen......und das wir ...ganz ehrlich immer aus uns raus gehen ,

ES...aber nicht bewußt merken(habe ich festgestellt ..durch die auseinanderzetzungen ..und em stellen bei der anwältin und habe mich dazu be-lesen....hab dazu auch gerade aus dem prana haus das buch bestellt...
www.pranahaus.de

weil ich ein typ bin..der es verstehen muss ..und dafür tina muss ich mich damit auch auseinander setzten,,aber nicht mit solchen büchern wie "trotz allen"
die blockieren mich total und triggern mich negativst....

schreibs mal rein hier..
*Das Trauma Heilen.-wege aus der seelischen erschüterung.
von roger callahan/joanne callerhan-19.96 € seite 33.
was ich auch gut fand ist.seite 34..zeichen sprache der seele.-selbsthilfe bei körperlichen und psych.probs. 16.95€ von dale schusterman

was ich mir auch auf empf. besorg hatte von nicole meiner trauma heilpraktikerin in fb. ist sind die 2 bücher ..sind auch für therapeuten...kenne auch einen der mitschreiben aus kassel ,dr. menngemeiyer ..er oder beziehungsweise ich war nach dem zusammenbruch 2005 dort bei ihm ,

da ich ja 3 monate bei meinem bruder nach hausverkauf von ff. und praxis..
in ks.wohnte bei ihm..

..das fatale..im auepark bei meiner mutter visa vie in der aue...

traff ich den schlimmsten entführungstäter aus meiner geschichte auf der park bank tina....

es war ein schock für mich und auch eine art un-verstehen ..in mir!

ich fragte in mir gott.;.einfach nur ....warum jetzt"
was willst du mir denn noch mit-teilen..(meiner seele)

mhh ich denke "JETZT" -HEUTE

es musste sein tina ,
damit ich ENDlich.....meine seelen-blockade und auch meinen seelenschmerz erkenne das ich einfach in diesem leben total vergealtigst war..in so vielen..mb geschichten..wo ich einfach unschuldigst OPFER wurde....

sowie das ich denke..das ich immer früher das gefühl

dazu hatte..........oder ...... .ich habe keine seele mehr!!
irgendwie ge-fühls starre ,aber wenn ich was im kindertv geshen habe ..habe ich immer geweint..ohne grund losgeheult und ohne unterlaß

schaue mal ob das was für dich ist!
trauma und die folgen teil 1-2.von michaela huber..habe sie queer gelssen..noch nicht ganz ,geht nur poi a poi

so mache mal schluss merke das ich gerade aussteige in mir...g..iss ja schon gut ..das ich es merke..
loiuse
Nach oben Nach unten
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Fr Jun 19, 2009 6:39 am

guten morgen

( ist mal wieder mehr geworden als geplant hier und ich wollt es dir nur sagen das du da nicht unvorbereitet rein stolperst ok, falls das thema dir zu viel wird bescheid sagen ja... will nicht das es dir wegen mir schlecht geht ok ? )


hab mir grad mal die buchbeschreibung rausgesucht im net, werd ich hinterher mal lesen weil es ein wenig länger ist

hmmm das mit dem aussteigen kenne ich auch, hab ja noch mit der familie weihnachten und ostern gefeiert, wärend und auch nach den erinnerungen (was wir mittlerweile abgeschafft haben )

hab da aber nur einen der beiden getroffen, den andere hab ich seid jahren nicht mehr gesehen

jedenfalls war es als wenn ich bei diesen treffen, tina mit ihren erinnerungen ausgeschaltet hatte, weggepackt iwie und hmm weiß auch nicht so recht
war iwie mechanisch

meine thera fragte damals wollen sie das weiterhin so halten das sie nix sagen und weiter mit denen weihnachten und ostern feiern ? hatte damals keine antwort drauf, na ja hab ja eh fast nix mehr mit ihr geredet nachdem ganzen hin und her mit der

aber gedacht hatte ich na und hab ich jahrelang gemacht, kurz danach war dann weihnachten und ich bin da schon voll nervös hin,weil es das erste aufeinandertreffen seid den erinnerungen war, wusste selbst nicht wie ich reagieren würde

hatte mich weit von dem weg gesetzt und als er mich was fragte bekam er ein knappes ja und ich hab den angeschaut und ich glaub der hat gespürt das was ist er hat mich nicht mehr angesprochen

jedenfalls hatten meine geschwister dann noch besprochen was wir wegen dem anderen bruder unternehmen, weil der sich nicht mehr bei meinen eltern meldet usw, da hatte ich von ihm damals die schuld bekommen, is ne andere lange geschichte, jedenfalls hatte ich damals gesagt soller ruhig denken das ich es war, wollte dadurch meine nichte schützen und mir war es egal ob der sauer auf mich ist oder nicht,das die kleine damals damit nicht in verbindung gebracht wurde war mir wichtiger

jedenfalls bei dem gespräch ist mir dann rausgerutscht wegen meiner kann der abkratzen wen interessierts?

oje und dann haben mich alle angestarrt und dann nur so ist so

dann fiel ich nochmal in ein tiefes loch, als mein anderer bruder anrief(der der nix damit zu tun hat) und der eminte die wollen sich mit dem wegen ner aussprache treffen und ich sollte auch hin kommen und ich so den brauch ich für mein leben nicht

jedenfalls ist mir da ausversehen rausgerutscht, das ich damals seine tochter schützen wollte, wegen der sache und er war zimlich platt, sagte dann das ich erst mit meiner schwester reden wollte und mich dann wieder melde

als er aufgelegt hatte musste ich heulen wie bescheuert und genau da rief mich mein chatfreund an und dem schüttete ich mein herz aus

jedenfalls bin ich nicht da hin, hatte als vorwand den streit von damals genommen und wegen meinen depries das ich mir das nicht antun will

weißt du wenn ich wegen dem treffen nachdachte hatte ich immer das bild vor mir das er am tisch vor mir sitzt ich über den tisch mich beug und den würge

ich denk auch das mein mann meine depries zum teil unbewusst mit meiner familie in zusammenhang bringt, weil ich hatte eigendlich gedacht das er mir zu dem treffen sagt ja geh hin sprich dich aus mit dem, weil mein mann so familiebezogen ist und streiterreien hasst

aber er sagte, ich denk das es besser ist das du hier bleibst, wenn du da hin gehst und mit mehr depries wiederkommst nutzt uns das nichts, weil ich und die kids müssen dich dann ertragen und wieder aufbauen und nicht dein bruder

oje ist wieder so viel geworden, wollte eigendlich nur schreiben, das ich das aussteigen auch kenne, das kenne in dem moment wer anderes zu sein und das wahre ich zur seite zu stellen

auf der insel des schreckens sprachen die oft von nem sicheren ort
bei mir war es immer eine insel mitten im meer über der eine glaskuppel ist

hatte dazu auch mal ein gedicht geschrieben
so muss jetzt kids wecken, zeit ist hier grad rum gegangen wie nix

drück dich
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
louiza

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 58
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Sa Jun 20, 2009 10:56 am

liebe liebe tina,

es tut mir sehr leid was dir pasiert ist..habe eben mit 3 anläufen in ruhe gelesen...habe mehr in den worten eigentlich erlesen als da steht.
Drücke dich mal ganz lieb..



mags du mir mal dieses gedich hier reinstellen...möchte es hiermit im zusammenhang gerne verstehen !..kannst du das??



muss jetzt los...melde mich nachher und vllt. auch mit einen passenden antort ..dafür!
im moment bewegt es mich sehr,da ich sehr gerne habe ..tut es mir so leid..

louiza...
Nach oben Nach unten
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   So Jun 21, 2009 6:52 am

hallo du

hatte gestern gar nicht mitbekommen das du hier geschrieben hattest

bin iwie verpeilt im moment

weißt du das ganze familien treffengedöns ist grad wieder aktuell bei mir und beschäfftigt mich

im november haben meine eltern goldene hochzeit und da denk ich werd ich wohl auf die treffen

um geburtstage und so hab ich mich oft erfolgreich gedrückt oder die beiden waren eben nicht da

na ja kommt zeit kommt rat

so stell dann mal das gedicht hier rein

aber wie gesagt wenn es dir zu viel wird sagen ok ?
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Auf des Adlers Schwingen   So Jun 21, 2009 6:54 am

Auf des Adlers Schwingen

In Gedanken ruf ich :Adler komm, bring mich von hier fort,
trag mich auf deinen Schwingen, zu meinem sicheren Ort.

Schon schwebt er heran ,mit golden Schwingen,
bereit, mich von hier weg zu bringen.

Damit ich nicht mehr muss sehn,
was da soll mit mir geschehn.

Leise schleich ich aus meinem Körper herraus,
um zu Fliegen mit ihm, in die weite Welt hinaus.

Wir fliegen, höher und höher ganz hoch hinaus,
bald fliegen wir über das höchste Haus.

Ich lache, ich strahle, bin voller glück,

will am liebsten nie mehr zurück .

Wir fliegen über Täler und Wälder,
bald auch über Wiesen und Felder.

Die Sterne scheinen klar am Himmelszelt,
mein Herz wird weit, weil es mir so gefällt.

Er zeigt mir Orte so schön, wie ich sie nie sah,

mit ihm zu fliegen ist einfach wunderbar.

Nun schweben wir über das Meer und ich seh,
das ich kurz vor meinem sicheren Ort ich steh.

Er senkt sich herab,
und ich steige ab.

Und sag zu ihm auf Wiedersehn und gut Nacht,
danke das du mich zum sicheren Ort hast gebracht.

Nun kann ich sehen in Ruhe aufs Meer,

spüre die Pein meines Körpers nicht mehr.

by Tina 10.08
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
louiza

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 58
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   So Jun 21, 2009 7:51 am

habs gerade 2 mal gelesen..das gedich is sehr schön geschrieben.

sagt eigentlich alles aus..hatt eben hier gänsehaut dabei...
musse nachher nochmals lesen...mal sehen ob mir was einfällt im mom..iss nur stille in mir.
Nach oben Nach unten
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   So Jun 21, 2009 11:57 am

als ich es heute morgen gelesen hab, war mir zum heulen zumute und hab iwie tiefe sehnsucht in mir gefühlt

weil ich auch grad mich wieder sehr nach dem meer sehne

ist immer so wenns mir nicht gut geht und im moment herrschen hier mal wieder sehr viele diskussionen und ich mitten dazwischen

das ganze hin und her hier belastet mich echt im moment zusätzlich mehr als ich gedacht hätte

deshalb freu ich mich auch so auf italien, da hab ich endlich das meer und italien war damals der erste ort an dem ich mich iwie frei gefühlt habe, kann das grad nicht ganz so gut erklären
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
Bravery
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 47

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   Mi Okt 28, 2009 4:34 pm

also ist nix besonders das gedicht eben halt nur wie ich im moment fühlte

das brennen der haut und so siehste dann :PPP

Ich athme ein ich athme aus

Die kühle luft
strömt in mich und warm wieder raus
Kann die hitze des körpers nicht lindern, das brennen der haut
Der sauerstoff reicht niemals aus

Ich athme ein ich athme aus

Das herz
klopf zu schnell, im dauerlauf
Drum geschlungen ein gebinde aus erstichenden gefühlen
Die es fast nicht schlagen lassen

Ich athme ein ich athme aus

Zwiespalt
in mir wie eine riesen kluft
Ein steiniger weg zu steil um ihn zu gehen
die schritte darauf Zu laut die angst den weg zubegehen

ich athme ein ich athme aus

gedanken
wirbeln in mir einer schneller als der ander
zugleich alles durcheinander kaum eiiner erfasst schon der nächste da
bereit den gipfel immer mehr zu erhöhen

ich athme ein ich athme aus

die klippe
so steil vor mir, angst vor dem fall der nie enden wird
die suche nach einem weg einer treppe um den fall zu verhindern
verzweifelte suche

ich athme ein ich athme aus

die wut
an anderen ausgelassen, jene die nichts für die wut können
die auslöser der wut bleiben verschont

ich athme ein ich athme aus

schultern,
schwer wie blei zu schwer beladen
der druck, drohe darunter zusamenzubrechen
nie wieder aufstehen

ich athme ein ich athme aus

das leben
neu entwickeln das fällt grad so schwer
zulassen abgeben können …ein nie gekanntes gefühl

ich athme ein ich athme aus

tränen
so heiss und schwer hängen in den augen
wollen nicht fallen um erleichterung zu bringen

ich athme ein ich athme aus

das wars schon sag ja nix so besonderes ich war die letzten wochen immer auf einem hohen denklevel
hm iwei wie ein sportler der sich ans äusserste bringt aber eben nur gedanklich die hitze und das erdrückende gefühl um herz und in der brust und auf den schultern habe ich immer köperlich gefühlt die ganze zeit
aber seid egstern abend ist es fast ganz weg :)) und ich hoffe es bleibt erst mal so

das letzte mal das es so war war vor 1.5 jahren und ich hoff das es wieder sehr lange dauert bis ich wieder da rein komm :P am besten gar nicht :D

do du liebe lass das mal stehen so bin auf deine antworten gespannt :))))
bin froh das ich mich grad wieder wie ich anfühle ^^
Nach oben Nach unten
http://art-of-life.forumieren.com
louiza

avatar

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 03.06.09
Alter : 58
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   So Nov 01, 2009 9:21 pm

mir ist der atem eben stehen geblieben,
atem-los,lass ich dein geschriebenes.....

mit eder fasser spührte ich deinen unendlichen schmerz in jedem wort..


lese es morgen nochmals ,und wünsche dir .....das du alles aus-atmest....
mache dir luft ..sag meine seele zu deiner eben.!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Braverys Gedichte   

Nach oben Nach unten
 
Braverys Gedichte
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gedichte die das herz bewegen
» Traumfänger
» Rapunzel - Neu verföhnt
» Zum Valentinstag am 14.2
» [Recherche] Lautmalerische Einwürfe (z.B. im Minnesang)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
ArT_oF_LiFe :: Unser Forum :: Gedichte-
Gehe zu: